News für Produzenten

Was tun bei Wildtierschäden?

Hasen, Krähen, Rehe oder gar Wildschweine sind im Grossen Moos hin und wieder am wüten und verursachen dadurch kleinere oder grössere Schäden an Gemüsekulturen. Nehmen Sie bei Problemen mit Wildtieren Kontakt mit dem Wildhüter auf. Den verantwortlichen Wildhüter finden Sie hier.

Weiterlesen …

Übergangslösung für Chlorpyrifos

Im Frühling 2019 entschied das BLW, mit sofortiger Wirkung die Bewilligung für die Produkte, die die Substanzen Chlorpyrifos und Chlorpyrifos-methyl enthalten, zu widerrufen und für gewisse Produkte ihre Verwendung ohne Frist zu verbieten. Aufgrund eines Gerichtverfahrens wurde nun über eine Übergangslösung für die betroffenen Produkte entschieden.

Weiterlesen …

Schweiz. Natürlich.

Lerne Gemüsegärtner/-in

Gemuesegaertner Ausbildung EFZ

Es steckt viel Arbeit dahinter, bis Rüebli, Zwiebeln, Salat und Co. frisch auf dem Teller landen. Gemüsegärtnerinnen und Gemüsegärtner düngen die Böden, ziehen Jungpflanzen heran, machen die Aussaat und pflegen die Kulturen. Mit der Ernte, dem Aufbereiten und dem Verkauf des Gemüses endet der Arbeitsablauf. Die Freude an der Natur, beispielsweise bei der Schädlingskontrolle mit Nützlingen, und das Interesse am Umgang mit modernen Maschinen sind Voraussetzung für diesen abwechslungsreichen und spannenden Beruf.

 

Die dreijährige Grundausbilung erfolgt auf einem Gemüsebaubetrieb, ergänzt mit theoretischer Ausbildung in Blockkursen am INFORAMA in Ins BE (deutsch) oder in Châteauneuf VS (französisch). Erfolgreiche Absolventen der Lehrabschlussprüfung erhalten das eidgenössische Fähigkeitszeugnis Gemüsegärtner / Gemüsegärtnerin EFZ.

 

Weitere Informationen:

Offizielle Website agri-job.ch mit Berufsporträts der „grünen Berufe“

Die Berufsfachschule zum Gemüsegärtner / zur Gemüsegärtnerin am INFORAMA-Standort Ins BE

Weitere Informationen: Verband Schweizer Gemüseproduzenten VSGP

Ecole d'agriculture du Valais - Châteauneuf VS

Lehrstellenverzeichnis Verband Schweizer Gemüseproduzenten VSGP