News für Produzenten

Was tun bei Wildtierschäden?

Hasen, Krähen, Rehe oder gar Wildschweine sind im Grossen Moos hin und wieder am wüten und verursachen dadurch kleinere oder grössere Schäden an Gemüsekulturen. Nehmen Sie bei Problemen mit Wildtieren Kontakt mit dem Wildhüter auf. Den verantwortlichen Wildhüter finden Sie hier.

Weiterlesen …

Übergangslösung für Chlorpyrifos

Im Frühling 2019 entschied das BLW, mit sofortiger Wirkung die Bewilligung für die Produkte, die die Substanzen Chlorpyrifos und Chlorpyrifos-methyl enthalten, zu widerrufen und für gewisse Produkte ihre Verwendung ohne Frist zu verbieten. Aufgrund eines Gerichtverfahrens wurde nun über eine Übergangslösung für die betroffenen Produkte entschieden.

Weiterlesen …

Schweiz. Natürlich.

Gemüsebau-Info neu gratis erhältlich

Zur Optimierung von Pflanzenschutzmassnahmen sind Beobachtungen zur Krankheits- und Schädlingssituation immer wichtiger. Die Agroscope veröffentlicht während der Saison wöchentlich das Gemüsebau-Info. In diesem werden Pflanzenschutzmitteilung mit Informationen zur aktuellen Befallssituation und zum Schutz der Kulturen im integrierten und biologischen Anbau der Schweiz weitergegeben – stets topaktuell und aus erster Hand.


Ab dem Jahr 2017 steht das Gemüsebau-Info allen Produzenten neu gratis zur Verfügung. Das Bestellformular für den E-Mail-Newsletter sowie weitere Informationen finden Sie auf: www.gemuesebau-info.agroscope.ch

Zurück