News für Produzenten

Bekämpfung der Tomatenminiermotte

Das Bundesamt für Landwirtschaft hat für die Bekämpfung der Tomatenminiermotte das Pflanzenschutzmittel Isonet T bis zum 31. Oktober 2019 vorübergehend für eine eingeschränkte Anwendung unter gewissen Bedingungen bewilligt.

Weiterlesen …

Wintertagung II

Am Dienstag, 05. Februar 2019 findet am INFORAMA Seeland in Ins im Anschluss an die Mitgliederversammlung des Beratungsrings Gemüse die Wintertagung II statt.

Weiterlesen …

Schweiz. Natürlich.

Pflanzenschutzprojekt Kanton Bern

Das Berner Pflanzenschutzprojekt ist auf den 01. Januar 2017 in Kraft getreten. Die Teilnahme an diesem Projekt musste bereits bei der GELAN-Herbsterhebung 2016 angemeldet werden. Bei der GELAN-Frühlingserhebung 2017 können die Produzenten nun die gewünschten Massnahmen erfassen.


Eine der interessanten Massnahmen für Gemüsebaubetriebe ist die Teilfinanzierung von Spritzenwaschplätzen. Der Kanton Bern bezahlt bis zu 80% der Investitionskosten für Waschplätze und Anlagen für die Entsorgung von Pflanzenschutzmittel. Für diese Massnahme muss neben der Anmeldung im GELAN noch ein spezielles Formular ausgefüllt werden. Mehr Infos sowie das konkrete Formular dazu finden Sie auf der Website vom Berner Pflanzenschutzprojekt.


Weiter hat es bei den verschiedenen Massnahmen bereits eine Änderung gegeben. Die Massnahme „kontinuierliche Innenreinigung von Feldspritzen“ fällt nun nicht mehr unter das Berner Pflanzenschutzprojekt sondern läuft über die Direktzahlungsverordnung des Bundes. Somit können nicht nur Berner Gemüseproduzenten davon profitieren, sondern auch die Freiburger.

Zurück