News für Produzenten

Was tun bei Wildtierschäden?

Hasen, Krähen, Rehe oder gar Wildschweine sind im Grossen Moos hin und wieder am wüten und verursachen dadurch kleinere oder grössere Schäden an Gemüsekulturen. Nehmen Sie bei Problemen mit Wildtieren Kontakt mit dem Wildhüter auf. Den verantwortlichen Wildhüter finden Sie hier.

Weiterlesen …

Übergangslösung für Chlorpyrifos

Im Frühling 2019 entschied das BLW, mit sofortiger Wirkung die Bewilligung für die Produkte, die die Substanzen Chlorpyrifos und Chlorpyrifos-methyl enthalten, zu widerrufen und für gewisse Produkte ihre Verwendung ohne Frist zu verbieten. Aufgrund eines Gerichtverfahrens wurde nun über eine Übergangslösung für die betroffenen Produkte entschieden.

Weiterlesen …

Schweiz. Natürlich.

Wintertagungen Gemüse 2018

Der Pflanzenschutz beschäftigt den Gemüsebau aktuell sehr stark. Die vergangenen Monate und Jahre waren aufgrund von Rückzügen von Pflanzenschutzmittel je nach Kulturen eine mehr oder weniger grosse Herausforderung. Mit der Verabschiedung des Aktionsplans Pflanzenschutzmittel durch den Bund werden diese Herausforderungen künftig noch vermehrt zunehmen. Deshalb finden am INFORAMA Seeland in Ins im Januar 2018 zwei Wintertagungen unter anderem zum Thema Aktionsplan Pflanzenschutzmittel statt.

 

An der Wintertagung I vom 11. Januar 2018 wird vom BLW einen allgemeinen Überblick über den Aktionsplan PSM gegeben. Neben dieser Thematik geben im zweiten Teil der Veranstaltung mehrere Referenten Infos zur überbetrieblichen Zusammenarbeit im Gemüsebau. Betrachtet werden neben rechtlichen Aspekten auch die Auswirkungen von der Zusammenarbeit auf den ÖLN und die Labels.

 

An der Wintertagung II vom 30. Januar 2018 findet im ersten Teil die Mitgliederversammlung des Beratungsrings Gemüse statt. Im zweiten Teil der Veranstaltung zeigt Martin Keller auf, wo der Gemüsebau konkret vom Aktionsplan Pflanzenschutzmittel betroffen sein wird und was auf die Produzenten zukommt.

 

Weitere Infos zu den Events finden Sie im untenstehenden Flyer. Beide Tagungen sind gratis. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Beratungsring Gemüse, das INFORAMA und die GVBF freuen sich auf Ihre Teilnahme.

 

Zurück